Aktuell in der Cafeteria:

Chefsalat mit Truthahn,
Schinken und Käsestreifen

Neues von AZAB

 

Das AZAB wird 30!

Am 18. Juni 2022 feierten wir mit eingeladenen Gästen, Bewohnenden, Angehörigen und Mitarbeitenden unseren runden Geburtstag.
Ein reichliches Rahmenprogramm mit feiner Kulinarik verwöhnte die Anwesenden.
Mit unserem Ballonflugwettbewerb können die Teilnehmenden Preise gewinnen. Wie weit fliegt wohl der Ballon vom 18. Juni bis zum 24. Oktober, genau 30 Jahre nach der Eröffnung? Die am weitesten geflogenen und zurückgeschickten Wettbewerbskarten nehmen an der Verlosung teil.

Der Jahresbericht 2021 ist da

Mit voller Energie stehen wir in unserem Jubiläumsjahr. Der Jahresbericht 2021 ermöglicht uns aber nochmals einen Rückblick auf eine turbulente Zeit.

Hier können Sie den Jahresbericht als PDF herunterladen. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim lesen.

Achtsamkeitskultur im azab

Im Februar 2022 habe ich mit dem Master of Advanced Studies in Achtsamkeit und Resilienz abgeschlossen. Die empirische Untersuchung zum Thema "Implementierung einer Achtsamkeitskultur", durfte ich im azab durchführen. Dafür möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei allen Führungskräften bedanken, die sich mit Offenheit und Neugier auf das neue Thema eingelassen haben.
Achtsamkeit ist in der heutigen schnelllebigen und unsicheren Zeit, der Covid-Situation und der steigenden Arbeitsbelastung im Gesundheitswesen sehr wichtig. Die Menschen werden immer älter und damit nehmen auch körperliche und geistige Erkrankungen zu. Die eigene psychische und physische Gesundheitspflege sollte im Fokus stehen, um mit sich und anderen achtsam umgehen zu können.
Bei der Achtsamkeit geht es um das bewusste Wahrnehmen und Annehmen von dem was im Augenblick ist. Durch tägliche Meditationen mit einer nicht wertenden Haltung von Moment zu Moment, entsteht eine Gemeinschaft und Verbundenheit.
Aufgrund der empirischen Untersuchung hat sich das Alterszentrum Alban-Breite für die neue Unternehmenskultur entschieden. Ich freue mich sehr, das azab auf dem Weg der Achtsamkeit begleiten zu dürfen.

Simone Schoop Müller
Master of Advanced Studies in Achtsamkeit und Resilienz und Achtsamkeitstrainerin

Link

Mit neuer Energie ins 2022

Es ist mir eine Freude und Ehre, Sie heute als neue Direktorin des AZAB zu begrüssen. In den letzten eineinhalb Jahren, während der Abwesenheit von Daniel Steiner, habe ich dieses Amt bereits stellvertretend und später ad interim wahrgenommen. Daniel Steiner kehrt auf eigenen Wunsch nicht mehr ins AZAB zurück und macht so ganz bewusst den Weg frei für eine neue Zukunft.

Ich freue mich, dass ich das AZAB in diese Zukunft führen darf. Ebenso wie der Stiftungsrat bin ich überzeugt, dass diese interne Nachfolge die beste Lösung ist, um die Kontinuität im AZAB nachhaltig zu garantieren. Ebenfalls glücklich bin ich darüber, dass wir auch mit Michael Lichtensteiger eine interne Ablöse meiner bisherigen Funktion als Leiterin Pflege und Betreuung finden konnten.

Mit herzlichen Grüssen und den besten Wünschen für ein 2022 voller Freude und positiven Überraschungen.

Sonja Wernli

Der Jahresbericht 2020 ist da

Ein denkwürdiges Jahr ist vergangen. In unserem Jahresbericht verleihen wir Stimmen von Bewohnenden, Angehörigen und Mitarbeitenden Gehör.

Hier können Sie den Jahresbericht als PDF herunterladen. Wir wünschen Ihnen eine kurzweilige Lektüre!

AZAB Dance-Challenge!

Das gesamte AZAB hat sich zusammengetan und sich unter der Leitung von Pink Pedrazzi der Dance-Challenge gestellt. Mitarbeitende und Bewohner*innen zeigen sich in bester Tanzlaune. Schauen Sie rein, es lohnt sich!

Video auf YouTube ansehen

AZAB im Report von Telebasel

Dem Thema «Humor im Alter» widmete sich ein Telebasel Report der am 15. Mai 2019 gesendet wurde. Der Report begleitete den Begegnungsclown Hugi bei der Arbeit und zeigte, wie an sogenannten «Humor-Schulungen» auch Mitarbeiter von Altersheimen im humorvollen Umgang mit den Bewohnern geschult werden, zum Beispiel die Mitarbeiter vom AZAB.

Zum Telebasel Report